Archiv der Kategorie Alpgeschichten

27. Juni 2013, von Edith

Unsere Mit – Älpler Sonja und Patrick

Hirtin Sonja

 Sonja Knöpfel, 22 Jahre

 

zu Hause in:                   Hundwil

gelernter Beruf:              Landwirtin

Zivilstand:                      noch zu haben…..

hat Freude am:               “Öbere fahre”, tanzen in der

                                     TG Urnäsch, Ausgang, etc.

anzutreffen:                    momentan auf der Alp

                                     ansonsten Rest.Ramsenhof,

                                     Herisau

sie liebt:                         Gerstensuppe, Fenz, Martini

                                     Zwetschgen-Luz und Ziegen

heimliche Versuchung:     Nuss-Schoggi, Chips

auf der Alp zuständig:      als ” Aussenminister” verant-

                                     wortlich für Kühe, Rinder,

                                     Ziegen und Weiden

 

 

Käser Päddy

Patrick ( Päddy ) Egli, 22 Jahre

 

zu Hause in:                   Herisau

gelernter Beruf:              Käser

Zivilstand:                       ….auch noch zu

                                     haben

hat Freude am:               Chlausen, Bloch,

                                     JK Herisau-Säge,

                                     Töff fahren, uvm.

anzutreffen:                   auf der Schrina,

                                     nachher da und

                                     dort im

                                     Appenzellerland

er liebt:                          Cordon-bleu, 

                                     Bienenstich, Martini und Zwetschgen-Luz

heimliche Versuchung:     Kirschstängeli

auf der Alp zuständig:      als “Innenminister” verantwortlich für die Sennerei, das

                                     heisst Käseherstellung, Käsepflege, Butterei ( schmalzen und

                                    Joghurt machen ) Journale führen

 

 

 

 

         

Kategorien: Blog Alp Schrina | Kommentare deaktiviert

25. Juni 2013, von Edith

Alpstelle mit Familienanschluss….

Als klar war, dass wir die neuen Pächter der Alp Schrina sind, ging die Personalsuche los. Unsere Alp ist zu gross für ein 2er Team , aber zu klein für ein 3er Team, und wir wollten ja selber so oft wie möglich oben sein.

 

In der Theorie heisst das: Wenn nicht gerade Heuwetter angesagt ist, oder sonst irgendwelche Aufgaben zu Hause anstehen, ist mein Mann Hans auf der Alp und erledigt die zusätzlich anfallenden Arbeiten, wie zäunen, Unkrautbekämpfung, etc.

 

Da wir noch 3 schulpflichtige Kinder haben, reise ich jeweils am Freitagabend auf die Schrina und am Sonntagabend wieder in’s Unterland, ich bin für das Alp-Beizli zuständig.

Soweit die Theorie, welche glücklicherweise in der Praxis noch besser funktioniert als geplant !

 

Also suchten wir zusätzlich zu unserer Familie einen Älpler/in mit Sennereierfahrung und einen Hirt/in. Heute natürlich mittels Internet — eine leichte Sache, so dachten wir jedenfalls. (weiterlesen …)

Kategorien: Blog Alp Schrina | Kommentare deaktiviert

24. Juni 2013, von Corina

Unser Alltag auf Findels

Oftmals bekommen wir von Besuchern zu hören: “So ein Sommer auf der Alp, das ist doch etwas herrliches. Morgens und Abends melken, den Käse aus dem Kessi holen und den Rest des Tages die wunderbare Bergwelt geniessen. Kein Stress, kein Druck, kein Chef der meckert, das muss doch Erholung pur sein”. Ja ja, eine romantische Heidi-und-Geissenpeter-Vorstellung haben viele im Kopf, wenn sie ans Älplerleben denken. Hier ein kurzer Auszug aus unserem Älpleralltag.

 

(weiterlesen …)

Kategorien: Blog Alp Findels | 4 Kommentare

20. Juni 2013, von Mélanie

Voici enfin des nouvelles !!!

Bonjour à tous,

 

Nous avons enfin pu monter !!! Comme pour tous les paysans, nous avons bien 2 semaines de retard. La neige et la pluie, nous a bien retardé.

 

Mais bon, le temps a changé :-). Les vaches sont bien installées et Florian et Niki ont commencé à fabriquer L’Etivaz AOC.

 

Voici quelques photos de la montée (en camion) car l’alpage est trop loin de Rougemont pour le faire à pied.

 

Un jour avant la montée, la vache Linda a vêlé. Malheureusement, elle a fait la fièvre du lait donc nous l’avons montée dans la remorque à bétail.

 

Le départ en camion

 

 

 

 

 

 

 

 

Le petit veau de Linda

Le petit veau de Linda

 
 
 
 
 
 
 
 
Grenadine

Un jour, moi "Grenadine" je serai aussi grande qu'elle

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gentiane
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Les modzons

Kategorien: Blog Alpage de Tompey | Kommentare deaktiviert

18. Juni 2013, von Edith

Von Herz zu Herz

Unter diesem Motto engagieren sich viele Mitarbeitende der AXA Winterthur im Bereich Umwelt und Soziales.

So durften auch wir von der wertvollen Hilfe der AXA Leute provitieren.

 

Bereits am Donnerstagabend, 13. Juni kamen die ersten beiden Helfer an und übernachteten bei uns, damit sie hautnah bei den morgendlichen Arbeiten dabei sein

Andy und Angelo

konnten. Um 4.30h holten sie zusammen mit Sonja die Kühe und halfen sie in den Stall zu bringen.

Andy und Angelo übten sich anschliessend unter Anleitung von meinem Mann im Melken und schauten Päddy in der Käserei über die Schulter.

Um 9Uhr kamen dann weitere 23 AXA-Leute, alle hochmotiviert und gespannt, was auf sie zu kommen wird. (weiterlesen …)

Kategorien: Blog Alp Schrina | Kommentare deaktiviert