16. Juli 2013, von Edith

Grünes Licht für den Schriner Alpkäse

Endlich ist es soweit, und die Probenresultate sind da. Alles Bestens, ab jetzt dürfen wir den Schriner Alpkäse verkaufen.

 

Chäsplättli

 

 

 

 

Bei der grossen Diskussion, ob wir verschiedene Alpkäse-Variationen ausprobieren sollten, haben wir uns schlussendlich darauf geeinigt, nur verschiedene Mutschli’s zu machen, und die grossen Käselaibe “natür” zu halten.

 

 

 

 

 

Argumente gegen Pfeffer, Chilli, Kräuter und Co. waren ganz eindeutig, dass man den reinen Geschmack des Alpkäses mit den Zutaten verändert und auch in Gesprächen mit Alpkäse-Liebhabern gespürt hat, dass nicht alle für Aromen sind. Einer will seinen Käse mit Senf essen, der andere eher Mayonnaise und der dritte wieder etwas anderes.

Punkte für Aromen sind;  das grössere Angebot, Vielseitigkeit, Wünsche von Kunden und eine gewisse spielerische Freiheit des Käser’s.

 

Schrina-Plättli

 

Ob mit Kräutern, Pfeffer als Plättli oder natür:

 

Alpkäse ist ein Genuss für jedermann!

Kategorien: Blog Alp Schrina | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. hallo Corina und Reto, ich habe den feinen Käse von euch geniessen können, Conny hat ihn von euch mitgebracht, ich wünsche euch eine tolle Zeit auf der Alp, gruss Tony